Amazon Business

Amazon Business – B2B Plattform soll noch dieses Jahr in Deutschland an den Start gehen

Aufbauend und damit ähnlich wie die normale und an Endverbraucher gerichtete Onlineplattform Amazon.de soll sich Amazon Business an Industrie und Handel richten. Vorbild sei demnach der Metro-Großhandel.

Es ist ja ein offenes Geheimnis, dass der B2B-Markt in Deutschland ungefähr um Faktor 20 größer ist als der Konsumentenmarkt. Daher war es ja nur eine Frage der Zeit, bis der Onlineriese auch hier zu Lande in jenem Sektor Fußfassen und etwas vom Kuchen abhaben möchte. In den USA ist Amazon Business bereits vor rund eineinhalb Jahren gestartet und konnte auf dem Markt ordentlich mitmischen.

Zu Beginn sollen nach der Rheinischen Post erstmal die Bereiche Elektronik, Büromaterial, Sanitär und Industriegüter abgedeckt werden. Vermutlich wären später noch Weitere hinzukommen. Auf der neuen Onlineplattform sollen die Unternehmen eigenständig ihre Produkte anbieten können.

Ich höre ja öfters aus den Einkaufsabteilungen, dass Amazon ja nicht gehen würde, weil die kein richtiger Onlineshop wären. (Hätte bezahltechnische Hintergründe). Nun würde es sich ja ändern und Unternehmen könnten diese Ausrede nicht mehr bringen und gewissen Bedarf darüber decken. Gefahr sehe ich natürlich nur für die anderen, kleineren Anbieter, welche nun richtig gefordert werden. Nicht nur was Preise angeht, sondern auch Distribution, Support und Co. werden entweder verbessert oder verschlechtert werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.