Smartphone: Samsung will mit dem Galaxy S8 den Ruf wiederherstellen

Nach dem Debakel mit dem Phablet Galaxy Note 7 letzten Jahres, möchte Hersteller Samsung den Ruf seiner Flaggschiffserie Galaxy  wieder aufbauen, die möglicherweise verärgerten und vergraulten Kunden zurückgewinnen und natürlich – wie eh und je – ihr bestes Smartphone nach aktuellem Stand und Wünschen der Konsumenten – auf den Markt bringen. Nicht umsonst also sind die Erwartungen an den Südkoreaner immens hoch.

 

So richtig rosig lief es bei Samsungs Smartphone Sparte nie. Zwar sahen die Umsatzzahlen immer gut aus, doch der Gewinn blieb immer hinter den eigenen Erwartungen zurück (siehe Heisebericht) . An der Nachfrage lag es nie, weswegen man sich entschied den Verkaufspreis deutlich zu erhöhen und doch, konnte man den Gewinn – trotz gleichbleibender Nachfrage – nie in der Dimension erreichen, wie die Unternehmensleitung sie geplant hatte. Erst mit dem S7 der Galaxy-Reihe kam die Kehrtwende und offiziell konnte man mehr Gewinn erreichen als erwartet wurde. 

Und jetzt, nachdem Samsung endlich Hoffnung gewinnen konnte, endlich gut wirtschaften zu können, fabrizierten sie mit dem Note 7 ein richtiges Debakel, welches nicht nur ihren Umsatz und Gewinn kleiner werden ließ, sondern auch schön an ihrem Ruf kratzte. Ich frage mich ja immer noch, wie so etwas am Ende passieren konnte, da Unternehmen wie Samsung etliche Millionen in ihre QS, sowie F&E stecken. Dass es letztlich an fehlerhaften Akkus gelegen haben soll, spielt eigentlich ja keine wirkliche Rolle mehr. Es ist ein Armutszeugnis und das S8 muss wirklich richtig richtig gut werden und im Grunde muss Samsung alle Punkte nochmals aufarbeiten, woran sie in den letzten Jahren genügend gearbeitet hatten.

 

Das Vertrauen der Casual-Konsumer, sowie der Fans, muss erst einmal wieder zurückgewonnen werden. Ich glaube nicht, dass es ein Selbstläufer wird. Denn wenn sich eine ähnliche Story wiederholt, dann wird es für Samsung fast schon unmöglich gegen die anderen („billig“) Chinahersteller bestehen zu können. Aber solange Samsung nicht nach dem Motto strebt, „Ist der Ruf erst ruiniert…“. Aber nein, dafür ist Samsung eigentlich ein zu großer Player auf dem Markt und erfahren genug.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.